Schulleben

Schulleben

verantwortlicher Umgang mit unseren Ressourcen

Dem verantwortlichen Umgang mit unseren Ressourcen auf der Spur

Die vierte Klasse der Grundschule Oberscheckenbach durfte am 28.06.2019 bei einem Unterrichtsgang Landwirtschaft hautnah erleben.  Herr Robert Karr hatte den Schülerinnen und Schülern ermöglicht an dem Projekt der landwirtschaftlichen Lehranstalt Triesdorf teilzunehmen. Unter professioneller Anleitung der Experten vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Uffenheim, Gudrun Riedel, und dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ansbach, Hartmut Schwinghammer, untersuchten die Kinder zunächst den Blühstreifen rund um ein Maisfeld. Der Nutzen für die Natur und damit auch für uns, stand hierbei im Vordergrund. Dann konnte auch im Feld weitergeforscht werden. Die Schüler maßen die Abstände zwischen den einzelnen Pflanzen und den Pflanzreihen. Nun wurde ermittelt, wie viele Pflanzen pro m² auf einem Mais- und einem Weizenfeld zu finden sind. Nachdem die Viertklässler zusammengetragen hatten, was eine Pflanze zum Wachsen benötigt, konnte dies auch auf einen behutsamen Umgang mit den Böden und den vorhandenen Ressourcen übertragen werden. Genug Dünger, damit die Pflanzen wachsen können, aber nicht zu viel Dünger, um das Grundwasser nicht zu belasten. Zudem lernte die Klasse den kleinen, aber wichtigen, Helfer des Landwirts kennen – den Regenwurm. Das dieser den Boden ständig belüftet, kleine Bewässerungsgräben zieht und seine „Vorratskammer“ sternförmig um seine Löcher anlegt, faszinierte alle. Nachdem die Schüler der vierten Klasse dann eigene Saatbomben für zuhause geformt hatten, zeigte Herr Andreas Geuder, in einem eigens ausgehobenen Loch, die verschiedenen Bodenschichten seines Feldes. Der verantwortungsbewusste Umgang mit unseren Ressourcen und das Beibehalten des Gleichgewichtes der Natur waren nur ein paar der interessanten Informationen, die die Schüler von diesem Vormittag mitnehmen konnten. Eine tolle Erfahrung für alle Beteiligten.

Kinder formen Saatbomben

Pflanzreihen werden vermessen

Sportfest

Wir sporteln!

Am Donnerstag, den 27. Juni 2019 feierten wir bei sommerlichen Temperaturen unser Sportfest. Nach einer gemeinsamen Aufwärmrunde und ein paar Dehnübungen ging es direkt an die Stationen. Dort waren werfen, sprinten und weitspringen gefragt. Fleißige Helfer notierten die Zeiten sowie Weiten und nach einer Pause und gemeinsamen Spielen in der Turnhalle wurden auch schon die Urkunden übergeben. Applaus verdienten alle Teilnehmer – ganz besonders gratulieren wir allen, die eine Sieger- oder eine Ehrenurkunde ergatterten! (s. Bild)

 

Herzlichen Dank an die zahlreichen Helfer aus den Reihen der Eltern und Herrn Gruber!

Musikalisches Schulfest der Grundschule Oberscheckenbach

Die Grundschule lud Groß und Klein bei strahlendem Sonnenschein zu ihrem jährlichen Schulfest ein und demonstrierte ihre ganze musikalische Vielfalt.

Zu Beginn sangen alle Schüler, passend zum Titel, gemeinsam das Lied „Musik vereint uns“. Im Weiteren zeigten die Flötenkinder ihr Können, ebenso die Klarinettenspieler und Blechbläser. Einen besonderen Auftritt hatten die WIM- Klassen 1 und 2, die mit selbstgebastelten Trommeln und Trompeten aufwarten konnten und mit Tanz und Lied nach Irland entführten.

Der Schulchor bekam beim „Kriminal Tango“ eine ganz besondere Unterstützung durch vier, dem Publikum nicht ganz unbekannte, jedoch kaum wiederzuerkennende Männer. Stilecht gekleidet in schwarz- weiß, mit Hut und Sonnenbrille sangen Bufdi Moritz Höher, Bürgermeister Johannes Hellenschmidt, Fördervereinsvorsitzender Robert Karr und Schulrat Hans Hauptmann gekonnt die zweite Stimme des Stückes, wofür es besonderen Applaus gab.

Im Anschluss an die Vorführungen bat der Elternbeirat der Schule mit allerlei Köstlichkeiten zur Stärkung und zum Beisammensitzen in den Schulgarten. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Die Jugendkapelle Ohrenbach rundete mit ihrem Auftritt diesen sommerlich- musikalischen Tag ab und wirbt für neue Mitglieder. Dank gilt allen Helfern und Unterstützern der Grundschule.

 

Firma Schöpper & Knoll spendet neue Sitzkissen für die Grundschule Oberscheckenbach

 

Beim Schulfest am 2. Juni kamen sie erstmals offiziell zum Einsatz: die neuen, roten Sitzkissen der Grundschule. Die alten Sitzkissen waren, wie Elternbeiratsvorsitzende Frau De Candido in ihrer Dankesrede ausführte, den zahlreichen „Mäusen“ an der Schule zum Opfer gefallen und mit Rissen und kleinen Löchern übersäht.

Herr Knoll übergab die neuen, unversehrten Kissen im Namen des Energieversorgers der Schulgemeinde. Diese bedankt sich herzlich!

Besuch der Generalsekretärin des Bayerischen Musikrates an der Grundschule Oberscheckenbach

In Vertretung von Dr. Thomas Goppel, Präsident des Bayerischen Musikrates in München,  besuchte seine Generalsekretärin, Frau Karin Rawe, auf Einladung von Rektorin Gudrun Hartl die Grundschule Oberscheckenbach.

Der Bayerische Musikrat ist die größte Kulturorganisation im Freistaat und tritt unter anderem für die Ausweitung der musikalischen Bildung im schulischen Bereich ein. Bisher werden nur Projekte für Mittel- und Oberstufe finanziell unterstützt, was Frau Hartl zum Anlass nahm, auf die Wichtigkeit der Arbeit im Grundschulbereich hinzuweisen.

Welche Erfolge die Grundschule Oberscheckenbach hierbei erzielt, demonstrierten die Schulkinder Frau Rawe mit einem bunt zusammengestellten Programm.

Die vierte Klasse wünschte mit schwungvollem Bodypercussion „Einen schönen guten Morgen“. Sie zeigten anschaulich, wie Musik den schulischen Alltag lebendig macht und informierten Frau Rawe über die vielfältigen musikalischen Angebote an der Schule.

In Klasse 2 und 3 lernen alle Kinder im Rahmen des regulären Unterrichts das Flötenspiel. Zudem gibt es eine große Palette zusätzlicher musikalischer Angebote in Verbindung mit dem offenen Ganztag. Jedes Kind kann im Schulchor mitsingen und im Rahmen der Kooperation mit der Musikschule Rothenburg direkt an der Schule ein Instrument seiner Wahl erlernen. Die Klarinettenspielerinnen von Herrn Bunzel überzeugten mit einem Instrumentalstück. Die Dritt- und Viertklässler zeigten einen gemeinsam einstudierten Tanz und zum Abschluss kam die ganze Schule auf die Bühne und sang „Musik vereint uns“, das Motto-Lied des diesjährigen Tages der Musik in Bayern.

Frau Rawe hospitierte anschließend im WIM- Unterricht der Klasse 1 und 2. Sie konnte sich von den dort bereits erlernten Kompetenzen im Bereich Instrumentalkunde und Musizieren mit Orff-Instrumenten überzeugen.

An der anschließenden gemeinsamen Besprechung mit dem Schulteam nahmen Schulamtsdirektor Hans Hauptmann, Schulverbandsvorsitzender Johannes Hellenschmidt, Elternbeiratsvorsitzende Frau Nadja de Candido, Herr Peter Kamleiter für die Musikschule Rothenburg, Herr Erhard Reichert für den Freundeskreis und als Bindeglied zu den Kapellen teil.

Thema der Besprechung war zum einen die wissenschaftliche Erkenntnis, dass sich Musizieren und Singen positiv auf die Gehirnleistung, das Lernen und somit auf alle Unterrichtsfächer auswirkt. Frau Rawe betonte, sie hätte  sofort eine gute Grundstimmung in der Schule und unter den Schülern gespürt. Denn gemeinsam singen und musizieren tut der Seele gut und macht Freude. Zudem zeigte sie sich sehr beeindruckt von der Qualität und dem hohen Niveau der gezeigten musikalischen Arbeit. Sie versicherte, dass sie ihre Eindrücke nach München weitergeben wird und sich dafür einsetzen möchte, dass der Bayerische Musikrat zukünftig auch Grundschulprojekte in seine Förderpläne mit einbezieht.

 

Lesewettbewerb

Max Schultheiß unter den besten acht Vorlesern des Landkreises AN

 

Rund 2100 Schülern aus 50 Grundschulen nahmen heuer am Lesewettbewerb für die dritten Klassen des Landkreises Ansbach teil. Zuerst wurden Klassensieger, dann Schulsieger bestimmt. Die Grundschulen Geslau, Gebsattel, Dombühl-Weißenkirchberg, Rothenburg und Oberscheckenbach entsanden jeweils ihren Schulsieger zum Bereichslesewettbewerb.

Die Kinder lesen sowohl einen geübten als auch einen unbekannten Text vor und beantworten Fragen zum Gelesenen. Max Schultheiß aus der Grundschule Oberscheckenbach überzeugte die Jury am meisten und belegte im Bereichslesewettbewerb den 1.Platz. Er las nicht nur laut und deutlich, sondern konnte die Zuhörer durch Betonung an den richtigen Stellen und viel Herzblut für sein Lesestück rund um den Weltfussballer Pele Stadionatmosphäre schnuppern lassen. Als einer der besten acht Vorleser des L andkreises AN durfte er bei der Endausscheid in Ansbach teilnehmen. Herzlichen Glückwunsch Max zu diesem tollen Erfolg!

 

Der Gewinner unserer Grundschule, Max Schultheiß

 

Einladung zum Schulfest

Sonntag, 02.06.2019

 Beginn 14 Uhr

in der Turnhalle

Musik vereint uns

    ♫     ♫   ♫    ♫     ♫    ♫    ♫     ♫

Schulchor, Instrumentalgruppen

WIM-Klassen

Flötenspiel und Tanz

Jugendkapelle

                ♫    ♫     ♫   ♫    ♫     ♫    ♫    ♫     ♫

Für Essen und Trinken sorgt unser Elternbeirat,
so dass auch der gesellige Teil nicht zu kurz kommt.

(Bitte Essgeschirr selbst mitbringen)

Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste!
Gudrun Hartl, Rektorin

 

Wenn Sie möchten, unter diesem Link können Sie die Einladung ausdrucken: Einladung Schulfest 2019

Preisverleihung Jugendmalwettbewerb

Preisverleihung Jugendmalwettbewerb „jugend kreativ“ der VR meine Bank Uffenheim

 

Insgesamt 985 Bilder gestalteten junge Künstler in Uffenheim, Lipprichhausen und Oberscheckenbach zum Thema „Musik bewegt“.  Sieben Kinder aus unserer Grundschule wurden zur Preisverleihung eingeladen und durften sich über einen Sachpreis freuen.

Zwei Künstlerbilder aus unserer Schule nehmen aktuell am Landesentscheid in München teil.

Um in den Schulen Spielräume für Wünsche zu schaffen, bedankte sich die Bank mit 500 Euro Spenden bei der teilnehmenden Grundschule Oberscheckenbach.

 

 

 

Die Gewinner unserer Grundschule

 

Chemie-AG für 3. - und 4. Klässler

                                                                                                                                                                                                         

Seit kurzem wird an unserer Schule, hier in Oberscheckenbach eine Chemie-AG angeboten. Moritz Höher, unser Bufdi, hat sich viele spannende und lustige Experimente ausgedacht.

Zusammen mit 6 experimentierfreudigen Schülern startete im Mai 2019 die Chemie AG unter der Leitung von Moritz Höher (BFD). Neben staunenden Augen bei der Durchführung von spannenden Experimenten, konnten die Schüler erste Erfahrungen im Umgang mit chemischen Abläufen sammeln und sich Basiswissen aus der Chemie aneignen.

Brennbarkeit von Stoffen

Experiment zur Oberflächenspannung

Tag des Baumes 2019

Baumpflanzaktion zum “Tag des Baumes 2019”

Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde auch 2019 der “Tag des Baumes” in unserer Grundschule begangen. Dazu wurde unter der fachlichen Anleitung des Naturschutzwächters Wilhelm Zink ein weiterer Baum auf der Außenanlage der Schule gepflanzt. Hierbei handelt es sich um eine Flatterulme, welche nach Wildapfel, Traubeneiche, Feldahorn, Winterlinde, Fichte und Esskastanie im aktuellen Jahr gekürt wurde. Diese Ulmenart bevorzugt wassernahe Standorte, insbersondere natürliche Bachläufe und Flüsse. Da diese in Deutschland immer seltener anzutreffen sind, befindet sich auch die Flatterulme auf dem Rückzug. Diesem Negativtrend soll durch dei Ernennung zum Baum des Jahres entgegengewirkt werden. In einem kleinen Festakt wrude der bereits 5 Meter hohe Setzling eingepflanzt.

Hierzu konnten Schulverbandsvorsitzender Johannes Hellenschmidt, Robert Karr vom Förderverein und etliche Eltern begrüßt werden. Diese kamen in den Genuss eines Stückes des Schulchors, eines Vortrags des Bläserensemles im Schulgarten und einer Plakatvorstellung der Drittklässler zum Thema. Besonderer Dank gebührt dem Förderverein, welcher das Bäumchen stiftete. 

Schulversammlung Frühling

Im Rahmen einer Schulversammlung wurde unsere Mitarbeiterin Frau Kerstin Pflüger vom Schulverbandsvorsitzenden Herrn Bürgermeister Hellenschmidt und dem Schulkollegium verabschiedet. Frau Pflüger war fünf Jahre lang in der “Offenen Ganztagsbetreuung” der Grundschule tätig. Das Team der Grundschule und die Kinder bedanken sich ganz herzlich für die von ihr geleistete und stets engagierte Arbeit zum Wohle unserer Kinder. Frau Pflüger beendete aus persönlichen Gründen ihre Tätigkeit.
Als neue Mitarbeiterin im “Offenen Ganztag” wurde Frau Tatjana Tabacnic begrüßt und willkommen geheißen. Wir wünschen Frau Tabacnic Freude an ihrer neuen Aufgabe und schnelles Einleben in unserer Schulfamilie.

Auf dem Bild: Frau Hartl, Frau Tabacnic, Frau Pflüger und Herr Hellenschmidt

Vorlesewettbewerb

Wir küren den besten Vorleser!

Unter diesem Motto traf sich unsere Schule am Donnerstag, den 21.03.2019 in der Aula. Dort saßen, recht aufgeregt, bereits zwei Drittklässler, die klassenintern als besonders gute Vorleser ausgewählt wurden. Nun durften sie vor der gesamten Schule nochmals ihre Künste unter Beweis stellen – um so einen Sieger zu küren, der gegen die Gewinner anderer Grundschulen im Landkreis antreten darf. Die ausgewählten Schüler trugen einen bekannten und einen unbekannten Text vor und zeigten dabei, wie sicher sie lesen, vor allem aber, wie gut sie betonen können. Unsere Jury (u.a. der Gewinner des letzten Jahres) hatte es nicht leicht, sich zu entscheiden. Letztendlich siegte mit knappem Vorsprung Max Schultheiß, der mit seiner klaren und deutlichen Aussprache punkten konnte.

Wir wünschen ihm viel Glück in der nächsten Runde und hoffen, so noch mehr Kinder und Erwachsene für das wichtige und auch schöne Vorlesen begeistern zu können!

Sieger des diesjährigen Vorlesewettbewerbes

 

FASCHING im Schulhaus

                                                                                                                                                                                                         

Wir feiern Fastnacht!

Auch in diesem Jahr haben wir am 28.02., der „Weiberfastnacht“, gemeinsam zünftig Fasching gefeiert. In der fünften Stunde ging es mit einer Polonaise durch das Schulhaus los. In der Turnhalle tanzten wir gemeinsam zum „Fliegerlied“, ehe jeder an verschiedenen Stationen sein Geschick beweisen konnte. Unter anderem beim Umkegeln von Flaschen mit langen Bommelmützen, beim Dosenwerfen oder beim Sackhüpfen. Dank unseres Elternbeirats war mit leckeren Faschingskrapfen auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Wichtig waren natürlich auch unsere kreativen Verkleidungen

 

Feierliche Übergabe des neuen Schlagzeuges

Bei der Probe der Jugendkapelle am 21.03.2019 wurde von Herr Karr in seiner Funktion als 1. Vorsitzender des Freundeskreises der Grundschule Oberscheckenbach, das neue Schlagzeug übergeben. Frau Hartl, die Rektorin der Schule, nimmt die Spende des Freundeskreises sehr gern entgegen und bedankt sich im Namen der Schule.

Der Freundeskreis der Grundschule unterstützt das musikalische Profil der Schule und trägt mit vielen Aktionen gemeinsam mit der Schulfamilie dazu bei, dass das Schulleben in Oberscheckenbach interessant und l(i)ebenswert bleibt. Finanziert wird der Freundeskreis durch Mitgliedsbeiträge und Spenden.

Für den Instrumentalunterricht und die Jugendkapelle war schon lange die Anschaffung eines geeigneten Schlagzeugs geplant. Möglich wurde der Kauf jetzt durch eine Spende der Sparkasse Rothenburg und dem entgegenkommen von Harald Köhler vom Musikpoint Rothenburg. Nun kann sich die Schule über die passende Ausstattung für den Schlagzeugunterricht und die Jugendkapelle über ein gutes Schlagzeug freuen.

Im Rahmen des musikalischen Profils unserer Grundschule wurde eine Kooperation zwischen der Schule, den Blaskapellen des Schulverbands und der Musikschule Rothenburg gegründet. So ist es den Schülern möglich nach dem regulären Schulunterricht ein Instrument zu erlernen. Bei entsprechender Nachfrage unterrichten die Lehrer der Musikschule dann in den Räumlichkeiten der Grundschule.

Aus diesem Instrumentalunterricht heraus entstand auch die Jugendkapelle. Alle Kinder sind herzlich eingeladen in der Jugendkapelle mitzuspielen. Die Proben finden immer donnerstags von 18:30 bis 19:30 Uhr im Musikraum der Grundschule Oberscheckenbach statt.

Wer die Jugendkapelle gerne einmal live hören möchte, hat schon am Samstag den 30.3. 2919 um 19:30 Uhr die Möglichkeit. Da findet in der Schulsporthalle in Oberscheckenbach das Jubiläumskonzert der Bauernkapelle Ohrenbach statt und die Jugendkapelle wird den Abend musikalisch eröffnen.

Auf dem Foto zeigt sich die aktuelle Besetzung der Jugendkapelle in ihren neuen T-shirts (die ebenfalls vom Freundeskreis gespendet wurden).

 

 

 

Auf dem Foto
von links

  1. Reihe: Benito, Lena, Annika., Frau Hartl
  2. Reihe: Jannis, Leon, Diego, Lina, Marie
  3. Reihe: Herr Mook, Herr Reichert, Herr Meißner, Frau Knoll, Frau de Candido, Herr Karr, Marie

Auf dem Bild fehlen: Bastian (Schlagzeug), Antonia (Klarinette)

 

 


Benito am neuen Schlagzeug

Schulversammlung zum Thema Winter

Schulversammlung zum Thema Winter

Am Freitag, den 1. Februar 2019, fand unsere 2. Schulversammlung in diesem Jahr statt. Dazu trafen sich alle Schüler und das Kollegium in der Aula, um den Beiträgen zum Thema „Winter“ zu lauschen. Die erste Klasse, die die Versammlung mit ihrer Lehrerin Frau Knörr leitete, hatte sich dazu einiges einfallen lassen. Sie trugen das Gedicht „die drei Spatzen“ vor und demonstrierten eindrücklich, wie die Tiere im Winter ganz eng zusammenrücken. Außerdem zeigten sie, wie man ganz einfach ein fantasievolles Gemälde zum Thema Winter entstehen lassen kann und sangen zur Klavierbegleitung ihrer Lehrerin. Mit Quizfragen prüften sie das Wissen der Zuschauer zu Feiertagen und Bräuchen im Winter. Die Viertklässler stellten die neuen, nach den Wünschen der Kinder angeschafften Büchereibücher vor und verwiesen nochmals auf die Regeln im Umgang mit diesen. Beim gemeinsamen Abschlusslied zeigte die ganze Schule ihr musikalisches Geschick.

Die nächste Schulversammlung findet im März statt und setzt sich, unter Leitung der Drittklässler, mit dem Thema Frühling auseinander.

Weihnachtskonzert

Weihnachtskonzert der GS Oberscheckenbach

Beim Weihnachtskonzert der Grundschule gaben die Kinder den zahlreichen Gästen einen Einblick in die Vielfalt der an der Schule praktizierten musikalischen Arbeit. Neben den stimmungsvoll vorgetragenen Weihnachtsliedern des Schulchors unter der Leitung von Frau Romy Hauptmann, zeigten die Kinder der WIM-Klasse mit einem Lichtertanz, dass sie das Glockenspiel mit den Orff-Instrumenten sicher beherrschen. Da an der Grundschule alle Kinder das Spiel mit der Blockflöte erlernen, sind Flötenstücke fester Bestandteil einer Weihnachtsfeier. Kinder unserer Instrumentalgruppen spielten mit ihren Klarinetten, Trompeten, Posaunen und Horn gekonnt weihnachtliche Stücke vor. Für unsere Schulkinder besteht die Möglichkeit in Kooperation mit der Musikschule ein Musikinstrument zu erlernen. Dieses Angebot nehmen aktuell 20 Kinder wahr. Neben Blasinstrumenten können Saiteninstrumente und auch Klavier erlernt werden. Bei selbstgebackenen Plätzchen und Punsch konnten die Gäste anschließend noch miteinander ins Gespräch kommen und den Abend ausklingen lassen.

 

 

Schulchor


…musikalische Begleitung…

Unsere Schulweihnachtsfeier im Jahr 2018:

Am Freitag, den 21.12.2018 haben wir, wie gewohnt mit viel Musik, unsere schulinterne Weihnachtsfeier veranstaltet.Dazu haben sich alle Klassen in der Aula versammelt und zu einem abwechslungsreichen Programm beigetragen. Schüler und Schülerinnen zeigten die Früchte ihrer Arbeit auf der Flöte, dem Klavier und der Geige. Die dritte Klasse trug ein Gedicht rund um die ganz eigenen Probleme einer Familie mit ihrem Weihnachtsbaum vor. Und auch der Schulchor überzeugte durch sein Stabspiel und brachte beim Abschlusslied, dem Klassiker „Feliz Navidad“ alle Kinder zum Mitmachen.

Als besonderen Gast durften wir unseren Schulrat Hannes Hauptmann begrüßen, der seine Begeisterung über die musikalische Einstimmung auf das Weihnachtsfest zum Ausdruck brachte.

Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr!

Viele Grüße, Eure Klasse 4 mit Frau Eberlein

In der Weihnachtsbäckerei

In der Weihnachtsbäckerei…

In der vorletzten Schulwoche waren Klasse 3 und Klasse 2 zur Weihnachts-Spendenbäckerei beim Brothaus in Burgbernheim eingeladen.

Der Erlös für die, von uns gebackenen Plätzle, geht an einen sozialen Zweck.

Wir durften in der Schaubäckerei unsere Plätzle unter sachkundiger Beratung von Frau Fischer und ihrem Team ausstechen und verzieren. Die Kinder hatten viel Spaß und zur Freude der anderen Besucher, gaben sie Lieder, wie „ …in der Weihnachtsbäckerei…“ zum Besten.

Zwischendurch gab es leckere, frisch gebackene Butterbrezeln und Getränke für die Kinderbäcker. Auch wir Begleitpersonen wurden liebevoll mit Kaffee und Cappuccino versorgt.

Solange unsere „Ausstecherle“ im Ofen waren, durften wir die Produktion besichtigen. Für die Kinder ein einzigartiges Erlebnis, zu sehen, wie die Brezeln gedreht und Brötchen hergestellt werden. Auch die Reinheit – und Sicherheitsvorschriften waren noch tagelanges Gesprächsthema.

Mit einer Ladung Plätzle kamen wir zurück, diese werden wir mit der Schulfamilie am Weihnachtskonzert gemeinsam genießen.

 

 

Klasse 3


Klasse 2

Vielen Dank an das Brothaus in Burgbernheim und sein Team. Ihr habt uns liebevoll und freundlich aufgenommen, Einblicke und bleibende Eindrücke verschafft, welche die Kinder von einem Brothaus neben der Schule träumen lassen….

Basteln für den Weihnachtsmarkt 2018
Bastelnachmittag

Unter der Anleitung von Frau Wender haben viele fleißige Hände für den Tauberzeller Weihnachtsmarkt gebastelt. Die Gesangsbuchengel, Tortenspitzenbäumchen, Fensterkugeln und vieles mehr können am 2. Adventssonntag am Stand des Freundeskreises der Grundschule gekauft werden. Der Grundschulchor wird um 16 Uhr auftreten.


…viele fleißige Helfer…

Spende WIM-Projekt

Die Genossenschafts-Stiftung der VR meine Bank, Neustadt/Aisch fördert das WIM-Projekt der GS Oberscheckenbach

Stiftungsvorstand Klaus Gimperlein betonte bei der Spendenübergabe, dass sich die Kuratoriumsmitglieder leicht von Projekten begeistern lassen, für die Menschen brennen und bei denen sie spüren, wie echt sich das Engagement anfühlt.

Das Projekt „WIM – wir musizieren“ wird seit fünf Jahren Schülern ab der 1. Klasse an der Grundschule Oberscheckenbach angeboten. Dadurch wird allen Grundschülern eine fundierte musikpädagogische Grundausbildung ermöglicht. Ab der 3. Klasse wird Instrumentalunterricht angeboten. Zu Beginn dieses Schuljahres wurde eine Jugendkapelle für die Kinder der Verbandsschule gegründet. Die Musikkapellen der Gemeinden im Schulverband können sich in absehbarer Zeit auf junge Nachwuchsspieler freuen.

Rektorin Gudrun Hartl nahm gemeinsam mit Robert Karr, dem Vorsitzenden des Freundeskreises, die Spende der VR meine Bank in Neustadt/Aisch von 2000 Euro entgegen. Beide freuten sich sehr, dass das musikpädagogische Engagement des Kollegiums von den Kuratoriumsmitgliedern der Genossenschaftsstiftung in dieser Form wertgeschätzt und als förderungswürdig empfunden wurde.

Schulfest 2018

Singen – Spielen – Tanzen

unter diesem Motto fand das diesjährige Schulfest der Grundschule Oberscheckenbach statt.

Dass das gemeinsame Singen und Musizieren im Schulprofil der „Musikalischen Grundschule“ fest verankert ist und gelebt wird, zeigte sich gleich zu Beginn. Gemeinsam eröffneten alle 90 Kinder mit dem Schulsong „Seid willkommen hier im Haus“ zu der Melodie des „Cupsongs“ das Sonntagnachmittagsprogramm. Der Schulchor begeisterte unter der Leitung von Romy Hauptmann mit dem „Schoko-Rap“ und bereitete die Stimmung mit dem Fußballied: „Schwarz und Weiß“ auf den folgenden Beitrag vor.  Die WIM-Klasse 1 tanzte zu dem Fußballlied „Helele“ und wurden dabei großartig durch die Trommelkünste der WIM-Klasse 2 unterstützt. Zudem zeigte die WIM-Klasse 1, wie toll sie ihre selbstgebauten Schlauchtrompeten schon beherrschen und begleiteten den Chor bei dem Lied: „Ich mach Musik den ganzen Tag“ mit viel Elan. Das WIM-Projekt  („Wir musizieren“) wird nun im fünften Jahr an unserer Schule durchgeführt und bildet den Schwerpunkt im Schulentwicklungsprogramm. Dies wurde in allen Aufführungen deutlich, denn die Kinder musizierten, tanzten und sangen mit Begeisterung. Ein für das Schulfest gebildetes Blockflötenensemble präsentierte, unter der Leitung von Elisabeth Knörr, seine hervorragenden Flötenkünste bei den mehrstimmigen Darbietungen von „Bella bimba“ und „Festmusik“. Kinder, die seit diesem oder letztem Herbst an der Schule Instrumentalunterricht erhalten, zeigten ihr Können auf der Posaune, dem Tenorhorn und der Klarinette. Die jungen Musikanten werden bestimmt in absehbarer Zeit ihre örtlichen Musikvereine als Nachwuchsmusiker unterstützen können. Klasse drei und vier hatten gemeinsam ein Bodypercussionstück, „Trommel dich fit“, vorbereitet, welches fetzig und modern den Abschluss der Einzelpräsentationen darstellte. Zum krönenden Abschluss des ersten offiziellen Teils sangen alle Schüler zusammen mit den Eltern „Singing all together“ im Kanon. Rektorin Gudrun Hartl bedankte sich beim gesamten Schulteam für die geleistete Arbeit und die tollen Beiträge. Sie betonte, dass die gute Zusammenarbeit auf Schulverbandsebene unter dem Vorsitz von Herrn Bürgermeister Johannes Hellenschmidt sowie die Unterstützung des Freundeskreises unter dem Vorsitz von Herrn Robert Karr, wertvolle und wichtige Bedingungen für ein gutes Arbeiten zum Wohle der Schulkinder darstellt.

Dass die Kuchen, gebacken von den Eltern, bei den Schulfesten in Oberscheckenbach immer vom Feinsten sind, die leckeren geräucherten Bratwürste und die köstlichen belegten Laugenstangen auch niemals fehlen, das machen diese Feste für alle, die sich mit unserer Schulfamilie verbunden fühlen, zu einer runden Sache.

Den offiziellen Abschluss des Schulfestes machte die Jugendkapelle unter der Leitung von Oleg Mook mit ihrem überzeugenden Auftritt, bei dem sie unter anderem „Smoke on the water“ und die Beachboys zum Besten gaben. Alle Mitspieler der Jugendkapelle sind aus dem an der Schule angebotenen Instrumentalunterricht erwachsen und erproben sich seit diesem Schuljahr im gemeinsamen Ensemblespiel.


Die Erstklässler spielen auf den Schlauchtrompeten zu
„Musik den ganzen Tag“

Die WIM-Klassen 1 und 2 präsentieren „Helele“ mit
Tanz- und Trommelkünsten


Die 3. und 4. Klasse zeigen, was sie beim Bodypercussion-Workshop
mit Richard Filz gelernt haben.

Alle Schüler singen gemeinsam mit den Eltern „Singing all together“.

Schülerlauf 2018

 

Unter dem Motto “Mit frischem Schwung ins neue Schuljahr” nahm die GS Oberscheckenbach am Schülerlauf des SC Adelshofen teil.

Die Klasse mit den meisten Teilnehmern am Start durfte sich über einen Klassenpreis freuen.

 

Die jeweils schnellsten Kinder erhielten einen Gutschein für einen Kinobesuch oder einen Einkauf beim Intersport.



Schülergruppe aus Japan besucht unsere Schule

Besuch aus Uchiko, Japan

Eine Schülergruppe aus Uchiko verbrachte einen Schulvormittag an der Grundschule.

Die Freude auf beiden Seiten war groß und die Verständigung klappte hervorragend.




Bereits in den letzten Jahren waren mehrmals Besuchsgruppen aus Uchiko an der Grundschule Oberscheckenbach zu Gast. Dabei staunten die begleitenden Lehrkräfte über die Englischkenntnisse der deutschen Schüler, die erst seit kurzem Englisch als Schulfach hatten.
„Auch für unsere Schulkinder ist dies ein wertvoller Austausch. Wir lernen Menschen aus einem anderen Kulturkreis kennen. Wir können voneinander lernen. Wichtig ist, dass wir lernen uns gegenseitig Wert zu schätzen und mit Respekt zu begegnen“, so Rektorin Gudrun Hartl.

Besuch aus Japan 2018

Kollegialer Austausch über Kontinente hinweg an der Grundschule Oberscheckenbach


Englischunterricht an der Grundschule Oberscheckenbach dient für japanische Lehrkräfte als Vorbild für die Einführung
des Englischunterrichtes in Japan.





Besuch aus Japan hatten die Schulkinder der Grundschule Oberscheckenbach. Die Gäste aus der Region Uchiko in Japan kamen aus einem besonderen Grund: Sie wollten Einblick in die Praxis des Englischunterrichts erhalten.

Bereits in den letzten Jahren waren mehrmals Besuchsgruppen aus Uchiko an der Grundschule Oberscheckenbach zu Gast. Dabei staunten die begleitenden Lehrkräfte über die Englischkenntnisse der deutschen Schüler, die erst seit kurzem Englisch als Schulfach hatten.

Acht Lehrkräfte aus verschiedenen Grundschulen nahmen in Begleitung des Vertreters der dortigen Schulbehörde die weite Reise auf sich, um mitzuerleben, wie an der Grundschule Oberscheckenbach Englisch unterrichtet wird. Die Informationsreise sollte dazu dienen, Anregungen für die Einführung und den Aufbau des Englischunterrichtes zu erhalten, da dieses Unterrichtsfach flächendeckend in Japan eingeführt werden soll.

Insgesamt zwei Tage waren die Gäste an der Schule zu Besuch. Sie hospitierten im Englischunterricht der dritten Klasse unter der Leitung von Frau Anna Arold. Mit einem erwartungsvollen und freudigem „Konichiwa“ wurden sie von allen Grundschülern, der Schulleitung Frau Gudrun Hartl, Schulamtsdirektor Herrn Hannes Hauptmann und Schulverbandsvorsitzenden Herrn Johannes Hellenschmidt begrüßt. Die Gäste stellten ihre japanischen Grundschulen anhand einer Präsentation vor. Begeisterung fand die Tatsache, dass jede Grundschule in Japan über ein Schwimmbad verfügt. Nicht so angetan war man von der Pflicht, dass die japanischen Schüler täglich selbst ihre Schulräume inklusive Toiletten sauber halten müssen.
In der letzten Stunde lauschte die Delegation dann gespannt der Präsentation von Kollegin Julia Scherzer. Sie erklärte im Detail den Aufbau und die Konzeption des Englischunterrichts in Bayern und gab konkrete Umsetzungsbeispiele mit auf den Weg.
Schulrat Hannes Hauptmann zeigte auf, dass die Entwicklung eines schlüssigen Unterrichtskonzeptes mit einem verbindlichen Wortschatz in Bayern ein fast zwanzigjähriger Prozess war.
An beiden Tagen fand ein Origami Workshop statt, bei welchem die Kinder mit großer Freude teilnahmen. Aus den verschiedenen Faltarbeiten entstand ein tolles Gemeinschaftswerk.
Schulleitung, Schulrat und Schulverbandsvorsitzender waren sich einig, dass es eine Ehre für die Grundschule ist, als Vorbild für Gäste aus dem fernen Japan zu dienen.
Dies war bereits der vierte Besuch einer japanischen Delegation aus Uchiko an der Grundschule, aber der erste, der sich so intensiv am Englischunterricht, dessen Grundlagen und dem Aufbau orientiert hat.
„Auch für unsere Schulkinder ist dies ein wertvoller Austausch. Wir lernen Menschen aus einem anderen Kulturkreis kennen. Wir können voneinander lernen. Wichtig ist, dass wir lernen uns gegenseitig Wert zu schätzen und mit Respekt zu begegnen“, so Rektorin Gudrun Hartl.

Freundeskreis finanziert Brandschutzerziehung

Feuer als Freund und Feind – Brandschutzerziehung in der Grundschule

Feuer ist ein nützlicher Helfer, kann jedoch auch immensen Schaden anrichten. Deswegen ist das Erlernen eines bewussten und geschulten Umgangs mit Feuer, bereits in der Grundschule, so wichtig.
Dieser richtige Umgang kann nur durch ein eigenständig handelndes Durchführen von Versuchen und Experimenten gelingen. Doch hierfür benötigt man eine teure Spezialausrüstung, um die Gefahren solcher Versuche einzudämmen. Die Grundschule Oberscheckenbach hatte bei der Finanzierung eines solchen Feuerkoffers Glück und konnte, dankenswerterweise, auf die Unterstützung des Freundeskreises der Schule zählen. Besonders die dritte Klasse freut sich sehr darüber und arbeitetbereits hochengagiert mit dem gekauften Koffer. Gemeinsam mit allen Schülern und Lehrern der Grundschule Oberscheckenbach möchten gerade sie sich recht herzlich beim Freundeskreis der Grundschule Oberscheckenbach für die tolle Anschaffung bedanken.

Besuch aus Japan 2017

Besuch aus Uchiko, Japan in der Grundschule Oberscheckenbach

Eine Schülergruppe mit 12 Jugendlichen aus der Rothenburger Partnerstadt Uchiko in Japan besuchte einen Vormittag lang die Grundschule Oberscheckenbach.

Begrüßt wurden die Gäste von allen Schulkindern in der Aula mit einem fröhlichen und gespannten „Konichiwa“ .
Begleitet wurde die Gruppe vom dortigen Schulrat Herr Junichi Inoue, ihrem Lehrer Herr Yasutaka Imanaga sowie Frau Doreen Arndt als Reisebegleitung. Die Schüler besuchten den Englischunterricht in der dritten Klasse bei Kollegin Anna Arold.

Die japanischen Lehrkräfte waren vom Niveau des Englischunterrichtes sehr beeindruckt, zumal unsere Drittklässler erst seit September diese Fremdsprache erlernen. Es war schon gut möglich sich in einfachen Sätzen auf Englisch mit den japanischen Jugendlichen zu unterhalten.

Da in Japan der Englischunterricht in der Grundschule flächendeckend im nächsten Schuljahr eingeführt werden soll, ist ein intensiver Austauschzwischen den Lehrkräften aus Uchiko und unserer Schule im Bereich des Fremdsprachenlernens angedacht.

Im Juli 2018 wird erneut ein Lehrerteam die Schule besuchen, um sich über die bei uns praktizierte Methodik und Didaktik des Englischunterrichtes zu informieren und um Anregungen für die Einführung des Englischunterrichtes in den japanischen Schulen zu bekommen.

de_DEGerman
de_DEGerman